Drone Racing League: Faszination Drohnen-Rennen

0

»Drone Racing League« Die Königsklasse beim Drohnen-Rennen. Die Drohnen-Technologie hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. So arbeitet der US-Konzern Amazon nicht nur an einer Lieferdrohne, die Waren innerhalb kürzester Zeit zustellen können soll, sondern hat auch eine Vielzahl an Racing-Drohnen im Angebot.

Drohnen-Rennen gab es dabei schon einige – inzwischen haben sich sogar einige Stars in der Szene etabliert. In den Vereinigten Staaten wurde mit der Drone Racing League (DRL) sogar eine eigene semi-professionelle Rennserie gegründet.

Die Events finden dabei an verschiedenen Orten statt – beispielsweise einem Footballstadion oder einer nicht mehr genutzten Mall – und werden auch im Internet übertragen.

Drone Racing League – Video


nach oben ↑

Die Piloten müssen komplexe Parcours durchfliegen

Die Piloten bei den Drohnen-Rennen haben dabei eine Virtual Reality Brille auf, die mit Bildern von der Drohnenkamera gespeist wird. Sie sehen das Rennen also nicht aus der Zuschauerperspektive, sondern quasi durch die Augen der Drohne – dem sogenannten First-Person-View (FPV).

Die Drone Racing League hat langfristig das Ziel, die erste FPV Profi-Liga der Welt zu werden. Die Rennstrecken bestehen dabei aus verschiedenen Hindernissen, die entweder umflogen oder erfolgreich absolviert werden müssen.Drone Racing League - Piloten tragen eine FPV-Brille drone racing league

Zudem müssen die Piloten darauf achten, nicht mit den anderen Teilnehmern des Drohnen-Rennen zu kollidieren. Andernfalls kann es zu spektakulären Unfällen kommen, die die Siegchancen ruinieren – bei Youtube aber beispielsweise sehr beliebt sind.

nach oben ↑

Preisgelder sollen populäre Piloten anlocken

Drone Racing League mit der XT-XINTE Original Walkera Runner 250 fliegen drone racing leagueAnders als etwa in der Formel 1, kommen bei Drohnen-Rennen zudem identische Flugobjekte zum Einsatz. Die DRL Racer 2 genannten Drohnen erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern.

Finanzieren soll sich die Drone Racing League wie eine klassische Sportart vor allem durch Merchandising, Sponsoren und die Vermarktung der TV- und Medienrechte. Ein Teil des Geldes soll dann wiederum an die erfolgreichen Piloten ausgeschüttet werden.

Der Sieger des historischen ersten Rennens im Footballstadion von Miami war dabei ein Pilot namens Zoomas aus den Vereinigten Staaten. Insgesamt nahmen siebzehn Piloten an diesem ersten Drohnen-Rennen der Drone Racing League teil.

nach oben ↑

Die neue Liga will einen Übertragungsstandard etablieren

Die Drohnen-Rennen lassen sich dabei grundsätzlich aus zwei Kameraperspektiven beobachten. Einmal aus der Perspektive des Piloten und einmal von außen aus der Sicht eines Zuschauers. Allerdings ist es gar nicht so einfach, hochauflösende und ruckelfreie Bilder in Echtzeit zu übertragen. Die Piloten erhalten daher nur Bilder mit deutlich heruntergeschraubter Video-Qualität.

Für Fernsehen und Internet möchte die Drone Racing League allerdings einen neuen Standard etablieren. So erhält die Drohne eine zweite HD-Kamera an Bord, deren Bilder aufbereitet und dann zeitnah gesendet werden können. Auf diese Weise soll den Zuschauern des Drohnen-Rennen am Bildschirm die bestmögliche Übertragungsqualität garantiert werden.

Added to wishlistRemoved from wishlist 2

  • RTF-Version " Ready to fly"
  • incl. hochwertigem Eachine I6 2.4G Transmitter
  • mit einem "7 Zoll" Farbbildschirm
  • Echtzeit-Bildübertragung
  • ...

    2

399,00 


nach oben ↑

Das Marktpotential ist gewaltig

Aktuell befindet sich das Projekt der Drone Racing League aber noch ganz am Anfang. So stand zu Saisonbeginn noch nicht fest, wo die einzelnen Rennen stattfinden werden. Zudem gibt es einige Konkurrenzorganisationen und Verbände, die ebenfalls Drohnen-Rennen ausrichten. Auch in diesem Bereich dürfte es also einen harten Konkurrenzkampf geben, wer sich letztlich als Marktführer durchsetzt.

Die ersten Veranstaltungen haben aber bereits gezeigt, dass grundsätzlich ein großes Publikumsinteresse vorhanden ist. Zumal E-Sport auch sonst momentan einen Boom erlebt: So wurden in diesem Bereich im Jahr 2015 rund 750 Millionen Dollar umgesetzt.


Letzte Aktualisierung war am:20. November 2017 22:17

Beliebte Suchbegriffe

Drone Race League, The Racing League, FPV Racing Forum, FPV Racing Drone, Racing Drohne, Drone Racing Deutschland, Drohnenrennen, Wettbewerbssportarten, FPV Racer RTF, Race Quadrocopter, First Person View Drohne.
Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Drohnen-Kaufberater
Compare items
  • Total (0)
Compare
0