Neuheit

Xiaomi Mi Drone vs. DJI Phantom 4

0

»Xiaomi Mi Drone« – Bislang haben nur wenige etwas von dieser neuen Mi Drohne gehört oder gelesen. Der chinesische Hersteller Xiaomi ist ursprünglich ein Smartphone-Hersteller und bekannt für Modelle wie das Mi 5 oder dem MiNote. Doch was macht ein erfolgreicher Smartphone-Hersteller jetzt im Drohnen-Markt und wie gut kann sich die brandneue Xiaomi Mi Drohne hier behaupten?

Zumal Xiaomi hier nicht leise startet, um im hart umkämpften Drohnenmarkt Fuss zu fassen – nein Sie schlagen gleich richtig zu und fordern mit der neuen Mi Drone gleich  den Weltmarktführer DJI heraus. Oder ist die Mi Drone letztendlich vielleicht doch nur eine billige Kopie der sehr beliebten Phantom 3 oder Phantom 4 Serie von Dji?

Wer ist der Drohnen-Hersteller Xiaomi?

Xiaomi Mi ist in erster Linie ein Smartphone-Hersteller xiaomi mi droneXiaomi Tech wurde bereits im Jahre 2010 von Lei Jun gegründet, welches ursprünglich als Smartphone-Hersteller startete.

Kingsoft ein chinesisches Software-Unternehmen xiaomi mi drone

Copyright © – Kingsoft.com

Doch Lei Jun ist kein unbekannter in dieser Szene, denn bereits 1992 war er Teil des Gründungsteams von Kingsoft einem chinesischen Softwareunternehmen und wurde dort bereits 1998 zum CEO ernannt.

Und als ob er hiermit nicht schon mehr als genug zu tun hätte, gründetet er im Jahr 2000 ganz nebenbei den die Online-Buchhandlung  Joyo.com. Dieser Online-Buchhandel wurde sehr schnell so beliebt, dass er Joyo.com 2004 also nur 4 Jahre später für sage und schreibe 75 Mio. $ USD das sind immerhin ca. 67,5 Mio € Euro an Amazon.com verkaufen konnte.

Forbes List der 500 reichsten Menschen mit Lei Jun auf Platz 87 xiaomi mi droneWir könnten hier noch einen ganzen Artikel über das Ausnahmetalent Lei Jun schreiben, der im übrigen auf Platz 87 der Fobes-Liste mit den 500 Reichsten Menschen der Welt steht. Doch es geht um „Xiaomi“ eins seiner Unternehmen, welches er 2010 gegründet hat.

Doch Xiaomi stellt schon lange nicht nur noch Smartphones her, denn der Hersteller mit seinen Mi-Produkten, wobei das „Mi“ im Logo für Mobile Internet steht, konnte sich auch vordere Plätze bei den Fitness-Armbändern mit dem „Mi Band“ oder mit der „Mi – Energien – Bank“ einer Powerbank mit 16000 mAh sichern. Aber auch Kopfhörer, Hochleistungs – Luftreiniger oder eine Android TV Box gehören mittlerweile zum Produktportfolio von Xiaomi.

nach oben ↑

Doch was hat das alles mit der Mi Drohne zu tun?

Soweit erst einmal gar nichts, doch wenn man verstehen möchte, welches Know-how eventuell hinter dem neuen Drohnen-Hersteller steckt ist es schon wichtig zu wissen, woher er kommt und was er bislang gemacht hat.

In diesem Punkt konnte Xiaomi schon mal überzeugen, denn in Sachen Entwicklung, Qualität, Nachhaltigkeit oder Preis/Leistung können die Mi-Produkte durchaus mit denen der Konkurrenz aus Seoul, Südkorea oder Cupertino, Kalifornien mithalten.

Jetzt kommt mit dem Drohnen-Segment eine weitere Mi-Produktlinie hinzu, die im direkten Wettbewerb mit den DJI Phantom-Modellen steht. Doch so ein Weltmarktführer wie DJI lässt sich natürlich auch nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen und somit bleibt abzuwarten, wie dieser Wettstreit um die beste Volksdrohne ausgeht.

nach oben ↑

Xiaomi Mi Drone vs. DJI Phantom 4

Welche ist die bessere Drohne? – Klar können auch wir diese Frage zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klärend beantworten, da es die Mi-Drone noch nicht zum Test gibt und somit auch ein echter direkter Vergleich nicht möglich ist.

Es gibt jedoch die ersten Anhaltspunkte, dass es Xiaomi mit DJI aufnehmen will alleine schon, wenn man sich das Design anschaut, dieses kommt der Phantom 3 Serie doch schon sehr nahe.

nach oben ↑

Ausstattung der Xiaomi Mi Drone

  • Direkte Live – Videos mit geringer Latenz von bis zu 2 km Entfernung in 720p Qualität
  • eine Flugzeit von bis zu 27 Minuten
  • Starke Stromversorgung dank 17.4V Akku mit 5100mAh
  • ein 3-Achsen Gimbal, der bis zu 2000 Schwingungen pro Sekunde stabelisiert und so für ruhige Video- und Bildaufnahmen sorgt
  • Wahlweise mit 4K-Kamera und einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel bei 30 FPS oder einer 1080P Kamera mit 60 FPS
  • 12-Megapixel-Kamera mit Sony CMOS Sensor und einem 104° Weitwinkelobjektiv, die Fotos wahlweise im JPG- und RAW-Format aufnimmt
  • Eine GPS + GLONASS + Vision-basierte Positionierung sorgt für eine hohe Genauigkeit der Positionsbestimmung
  • Waypoint: Die Mi-Drohne fliegt vorher festgelegte Wegpunkte automatisch ab
  • Point of Interest: Umkreist ein vorher festgelegtes Objekt selbstständig
  • Autopilot Optionen: Automatisches starten und landen der Drohne
  • Modularer Aufbau – Teile können problemlos ausgetauscht werden
  • Mit einklappbarem Fahrwerk – Das Fahrwerk lässt sich für den transport einfach wegklappen.
  • Dynamische Rückkehr zum Homepoint bei schwachem Akku


nach oben ↑

Video der Xiaomi Mi Drone

In diesem Video stellt Xiaomi die neue Drohne vor und zeigt kurz aber anschaulich, was in der alles in der Xiaomi Mi Drone steckt. Auf den ersten Blick sieht die neue Volfksdrohne der DJI Phantom-Serie sehr ähnlich, was höchst wahrscheinlich auch gewollt ist, denn die handlichen Phantom Modelle haben sich bewährt und sind in diesem kompakten Designe sehr robust und leicht zu fliegen.


DJI Drohnen

1 2 3 4

nach oben ↑

Wie ist die Mi Drone aufgebaut?

Dank des modularen Aufbaus kann die Xiaomi Mi Drone schnell und einfach zerlegt und somit sicher und leicht transportiert werden. Klar bietet diesen modularen Aufbau auch eine Drohne aus der DJI Phantom Serie, nur kostet die Mi Drone nur ein Bruchteil seines Konkurrenten.

Propeller, Akku, Kamera, und Propeller Guards lassen sich somit leicht abnehmen und in den optional erhältlichen Rucksack verstauen.

Der modulare Aufbau ermöglicht ein leichtes zerlegen der Xiaomi Mi Drone xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI


nach oben ↑

Welche Funktionen bietet die neue Volksdrohne?

Eine Drohne ist immer nur so gut, wie die Software die in ihr steckt. Gut nicht nur die Software alleine sondern auch die Hardware wie Motoren, Akkus, Gehäuse und Kamera müssen stimmen, damit eine Drohne richtig gut funktioniert.

DJI hat es geschafft, hier ein wirklich beeindruckendes Paket zu liefern wie z.B. mit der Phantom 4, die Hindernisse selbstständig umfliegen kann und dank GPS so ruhig in der Luft liegt als wäre sie dort festgemacht.

Dieses perfekte zusammenspiel aus guter Soft- und Hardware beherrscht DJI und Xiaomi muß sich hier erst noch beweisen. Denn mal ehrlich, was nützt einem der günstige Preis von unter 400,00 Euro, wenn die Xiaomi Mi Drone nicht das macht, was sie machen soll.

Wenn man sich jedoch die Ausstattungsmerkmale der Xiaomi Mi Drone ansieht, macht sie gar nicht so einen schlechten Eindruck. Alle wichtigen Features scheinen mit an Bord zu sein und mit dem großen Paket an autonomen Funktionen, sollten auch Drohnen-Einsteiger sofort mit ihr klar kommen.

nach oben ↑

Point of Interest: (POI)

Die Xiaomi Mi Drone umfliegt automatisch einen festgelegten Punkt xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Die Xiaomi Mi Drone kann über die Fernbedienung so eingestellt werden, dass sie automatisch um einen vorher festgelegten Punkt kreist, ohne das man sie zusätzlich steuern muss. Diese POI-Funktion hat den Vorteil, dass man sich voll und ganz auf die Kamerasteuerung konzentrieren kann.

nach oben ↑

Hochauflösende Kamera liefert Bilder im RAW-Format

Die Volksdrohne soll mit einer 1080P oder 4K-Kamera ausgeliefert werden xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Xiaomi will die Mi Drohne zum Start hin schon in 2 Ausführungen anbieten. Einmal mit einer 1080p-High-Definition-Kamera und einer Reichweite von 1 km für 2.499 Yuan (340,00 €) und einmal mit einer höherer Auflösenden 4K Kamera und 2 km Reichweite für 2999 Yuan (409,00 €).

Was für viele, die gerne Fotos machen interessant sein dürfte ist die Tatsache, dass hier die Fotos auch im RAW-Format gespeichert werden können, was für eine Nachbearbeitung der Bilder von enormen Vorteil ist.

Raw-Daten (englisch raw „roh“) ist ein Bilder-Rohdatenformat bei z.B. Digitalkameras. Der große Vorteil von RAW-Dateien sind, dass beim Foto alles gespeichert wird, was der Bildsensor der Kamera erkennt und nicht nur das, was ich in den Kameraeinstellungen vorgegeben habe. Ein Beispiel wäre, wenn der ISO-Wert der Kamera bei der Aufnahme auf ISO100 eingestellt ist und am PC sehe ich, dass Bild ist viel zu dunkel, so kann man jetzt noch den ISO-Wert am Bild ändern. Weil im Bild alles gespeichert ist, was der Bildsensor während der Aufnahme hergab bekomme ich so einen echten geänderten ISO-Wert. Die „RAW-Rohdaten“ werden gelegentlich auch als „digitales Negativ“ bezeichnet.

nach oben ↑

Stabilisierter 3-Achsen Gimbal

Kamera stabilisiert bis zu 2000 Schwingungen pro Sekunde xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Der 3-Achsen Gimbal kann nicht nur die Kamera bewegen, sondern der von Sony hergestellte und hier verbaute Kamerasensor stabilisiert das Foto oder Video mit bis zu 2000 Schwingungen pro Sekunde und liefert so immer eine gestochen scharfes Bild.

nach oben ↑

720p Live-Video-Stream direkt aufs Tablet oder Smartphone

Die Mi Drone liefert ein 720p Live Video mit sehr geringer Latenz xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Die Xiaomi Mi Drone liefert während des Fluges einen Video-Live-Stream mit einer Auflösung von bis zu 720p direkt aufs Tablet oder Smartphone. So lässt sich schon am Boden gut erkennen, was die Kameradrohne alles aufnimmt und auch der Gimbal lässt sich so für Fotos optimal auszurichten.

Was beim Drohne-Fliegen jedoch noch viel wichtiger ist als die Auflösung auf dem Bildschirm ist die Latenz vom Bild. Die Latenzzeit oder auch Verzögerungszeit genannt – ist in diesem Fall die Zeit, die das Bild braucht um von der Drohne auf den Bildschirm des Drohnen-Piloten zu kommen. Heißt also, wenn ich mit der Drohne nach rechts fliege muss ich auch auf dem Bildschirm direkt erkennen können, dass ich nach rechts fliege und nicht erst 3-4 Sekunden später.

Xiaomi gibt für die Mi Drone eine sehr geringe Latenz an, sodass der Drohnen-Pilot sieht, was die Drohne sieht. Ob diese geringe Latenz auch bei einer größeren Entfernung der Xiaomi Mi Drone noch eingehalten werden kann wird erst ein Praxistest zeigen, sobald die Drohne für Deutschland erhältlich ist.

nach oben ↑

Ausdauer der Xiaomi Mi Drone

Xiaomi Mi Drone - 27 Minuten Flugzeit dank starkem 5100 mAh Akku xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Natürlich muss eine Drohne auch Ausdauer beweisen, denn niemand hat etwas davon, wenn die Flugzeit zu wünschen lässt. Doch auch hier zeigt die Xiaomi Mi Drone ähnliche Werte wie die Phantom 3 oder Typhoon H von bis zu 27 Minuten Flugzeit mit einem 15.2V – 5.100 mAh Akku.

Wir wissen ja schon von anderen Drohnen, dass die angegebene Flugzeit immer mit Vorsicht zu genießen ist und die Messung dazu wahrscheinlich wie die des Spritverbrauch bei Autos unter Laborbedingungen stattgefunden hat.

Die Phantom 4, wo die Flugzeit mit 28 Minuten angegeben ist, kamen bei einem Praxistest jedoch auch nur 21-22 Minuten raus. Sollte das bei der Xiaomi Mi Drone ähnlich sein könnten wir uns über eine tatsächliche Flugzeit von ca. 20-22 Minuten freuen, was auch schon ganz ordentlich ist.

nach oben ↑

Autopilot Optionen für automatisches starten und landen der Drohne

die Volksdrohne fällt nicht vom Himmel sondern landet vollautomatisch bei schwachem Akku xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Die Xiaomi Mi Drone besitzt einen Autopiloten, der die Drohne automatisch per Knopfdruck auf der Fernbedienung starten oder landen lässt. Doch damit nicht genug, denn sollte der Akku einmal schlapp machen fällt die Xiaomi Mi Drone nicht gleich vom Himmel – nein sie fliegt zu einem zurück landest vollautomatisch auf dem Startpunkt, bevor der Strom komplett ausgeht.

Klar sind diese Software-Technischen Spielereien nicht neues und von Drohnenherstellern wie Dji längst bekannt, doch in diesem Preissegment von unter 400,-€ ist das schon eine absolute Besonderheit.

nach oben ↑

Return Home – so findet die Mi Drone immer nach Hause

Return to Home für die Xiaomi Mi Drone kein Problem xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Sollte man seine Xiaomi Mi Drone einmal aus den Augen verlieren oder einfach nur zurück haben wollen, geht dieses kinderleicht per Knopfdruck. Klar muss man seine Drohne immer in Sichtweite fliegen aber eine Sekunde abgelenkt und schon hat man sie aus den Augen verloren. In so einem Fall lässt man die Xiaomi Mi Drone einfach per Knopfdruck vollautomatisch zu einem zurückfliegen.

Dieser Autopilot funktioniert auch, wenn man nur einfach keine Lust hat, die Drohne zum Startpunkt zurück zu fliegen. Ein Knopfdruck genügt und schon kommt sie zum Startpunkt zurück.

nach oben ↑

Waypoints automatisch abfliegen

Die Volksdrohne fliegt vorher festgelegte Punkte automatisch ab xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Klar möchte jeder Drohnen-Pilot sein Baby selber fliegen, doch manchmal liegt die Aufmerksamkeit woanders und man möchte sich vielleicht mehr auf das Filmen oder Fotografieren konzentrieren und nicht durch das fliegen abgelenkt sein.

Mit der Xiaomi Mi Drone überhaupt kein Problem, denn sie kann auch vorher festgelegte Waypoints vollautomatisch abfliegen. So hat man den Kopf frei und man kann voll und ganz auf das filmen und fotografieren konzentrieren.

nach oben ↑

Fliegt per Fingertipp zum gewünschten Punkt

Send to a point für die Drohne kein Problem xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Waypoints kennen wir jetzt schon – doch was ist „Send to a point„? Das bedeutet, dass man einfach mit einem Fingertipp auf das Tablet oder Smartphone die Xiaomi Mi Drone genau zu diesem Punkt fliegen lassen kann.

Der Drohnen-Pilot sieht auf seinem Tablet, was die Drohne in der Luft aufnimmt und egal auf welchen Punkt er nun auf den Bildschirm Tippt – dort fliegt die Drohne selbstständig hin und bleibt dort in der Luft stehen.

nach oben ↑

Track and Return

Dank der Track and Return Funktion findet die Drohne immer zurück xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Wovor hat jeder Drohnen-Pilot egal ob Anfänger oder Profi am meisten Angst? Das die Funkverbindung abreißt und man die Drohne nicht mehr steuern kann. Doch was passiert mit der Xiaomi Mi Drone, wenn die Funkverbindung einmal unterbrochen sein sollte? Ganz einfach, sie erkennt das und fliegt selbstständig zum Startpunkt zurück.

Die GPS-Daten werden in Real-Time in der Drohne gespeichert, sodass sie immer weiß, wohin sie zurückfliegen muß, sobald die Funkverbindung unterbrochen sein sollte.

nach oben ↑

Propeller-Guards sind schon inclusive

Anfänger sollten nie ohne Propellerschutz fliegen xiaomi mi drone

Copyright © XIAOMI

Propeller-Guards oder einfach Propellerschutz ist bei vielen Drohnen zwar enthalten aber nicht bei allen. Dji liefert seine Phantom 3 und Phantom 4 Serie grundsätzlich ohne Propellerschutz aus. Zwar kann dieser optional als Zubehör dazu bestellt werden aber das bedeutet auch wieder zusätzliche kosten.

Bei der Xiaomi Mi Drone sind sie schon in der Grundausstattung enthalten und gerade für Anfänger woran sich diese Drohne ja auch richtet sollten diese auf jeden Fall montieren und nicht ohne fliegen. Klar braucht man den Propellerschutz nicht zwingend doch für manche Flüge gerade, wenn man sehr nahe an Objekte heran fliegt, machen diese definitiv Sinn.

nach oben ↑

Lieferumpfang der Xiaomi Mi Drone

Das ist bei der Xiaomi Mi Drone alles dabei xiaomi mi drone

nach oben ↑

Unboxing & Hands on der Xiaomi MI Drone VS. DJI Phantom 3


Einsteiger Drohne

1 2 3 4

nach oben ↑

Xiaomi Mi Drone – Testbericht Zusammenfassung

Fairerweise müssen wir an dieser Stelle sagen, dass dieser Drohnen Testbericht nicht auf einen Praxistest beruht, sondern sich nur aus den technischen Daten und Angaben des Herstellers zusammensetzt.

Einen echten Praxistest werden wir, sobald es die Xiaomi Mi Drone in Deutschland zu kaufen gibt nachholen und schauen, ob sich der mit den Angaben hier deckt.

7.4 Ergebnis
Empfehlenswert - ★★★★

Auch wenn wir die Xiaomi Mi Drone - Volksdrohne noch nicht im Praxistest haben Testen können sind wir davon überzeugt, dass sie Ihr Geld auf jeden Fall Wert sein wird. Vielleicht kommt sie Qualitativ nicht ganz an die Phantom 3 von Dji heran - dafür kostet sie aber auch nur ein Bruchteil dessen. Der Name Volksdrohne könnte bei der "Xiaomi Mi Drone" tatsächlich zutreffen und wir sind bespannt, wie der reale Praxistest ausfallen wird.

Handhabung
7
Reichweite / Flugdauer
8
Flugstabilität und Sicherheit
6.5
Ausstattung / Erweiterbarkeit
6.5
Qualität der Kamera
7.5
Preis / Leistung
9
Jetzt Bewertung abgeben

nach oben ↑

Fazit zur neuen Xiaomi Mi Drone – Volksdrohne

Auch wenn die verbauten Features zwischen der Xiaomi Mi Drone und der DJI Phantom 3 fast identisch sind wendet die neue Volksdrohne in erster Linie an Anfänger, was angesichts des sehr niedrigen Preis auch gelingen könnte. Für den einen oder anderen mag die Xiaomi Mi Drone auch wie eine billige Kopie der Phantom 3 aussehen, doch auch hier sehen wir Xiaomi in der Lage, sich weiter zu entwickeln, so dass sie ihr Marktsegment finden werden.

Muss sich DJI jetzt sorgen machen? – Wir glauben nicht, da erfahrene Drohnen-Piloten eher auf Zuverlässigkeit und eine Marke mit Erfahrung setzen und DJI mittlerweile Jahre damit verbracht hat, seine Technologie in diesem Segment zu verfeinern.

Egal wie gut oder schlecht die neue Xiaomi Mi Drone auch sein mag, es wird trotzdem einige Zeit brauchen, dass Xiaomi  sich in punkto Zuverlässigkeit, Qualität, Kamera oder wie gut sich die Software schlägt beweisen kann.

Uns soll es in jeden Fall recht sein, denn je mehr Wettbewerb es gibt um so schneller wird sich dieser Markt entwickeln. Für jeden Drohnen-Hersteller egal ob DJI, YuneecParrot oder Aeryon Labs wird es ein ansporn sein, seine Technologie zu verbessern und die beste Drohne auf den Markt zu bringen. Zudem wird DJI auch weiterhin äußerst bestrebt sein, Weltmarktführer in diesem Segment zu bleiben.

Letzte Aktualisierung war am:21. November 2017 7:41

Beliebte Suchbegriffe

Drohne MIT Kamera Test, Drohne MIT Kamera Kaufen, Drohne MIT Kamera, Drohne MIT GPS Steuerung, Drohne Selber Bauen, Drohnen Für Luftaufnahmen, Drohnen Kaufen eBay, DJI Phantom 3 Professional.
Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Deine Gesamtpunktzahl

Drohnen-Kaufberater
Compare items
  • Total (0)
Compare
0